Erhebung

2015-05-03_Garten_Blumen4

Fotos Brigitte Fuchs

 

Last ward mir beschieden,
dass ich lächeln lerne.
Unrast gab mir Frieden.
Dunkel gab mir Sterne.

Sonne geht zur Rüste.
Abend tritt ins Zimmer.
Der dich niemals küsste,
sieh, er küsst dich immer.

 

Alfred Grünewald (1884-1942) österreichischer Schriftsteller
Aus “Lass meine Seele dir Heimat sein” Verlag Jungbrunnen, Wien/München 1990

Veröffentlicht unter Bilder, Gedichte | 12 Kommentare

Die Entzweiten

DSCN8198-001

Foto Brigitte Fuchs

 

Nun ist es zwischen Franz und mir
Ganz aus für alle Zeit.
Da steht er jetzt, und ich steh hier –
Ich glaub, es tut uns leid.
Uns beiden ist nicht wohl zu Mut,
Wir sind so trüb und stumm.
Ach wären wir uns wieder gut,
Ich gäbe meinen Apfel drum!

 

Johannes Trojan (1837-1915) deutscher Redakteur des “Kladderadatsch” und Kinderbuchautor
Aus “Schöne alte Kindergedichte” Von Martin Luther bis Christian Morgenstern, Stürtz Verlag, Würzburg 1997

Veröffentlicht unter Bilder, Gedichte | 18 Kommentare

Wie glitzert rings…

Wie glitzert rings auf Gras und Laub
Vom Morgentau der Silberstaub!
Wie weht so frische Maienluft
Voll Kirschenblüt’ und Schlehenduft!
Und ‘s Bienlein sammelt ohne Frist;
Es weiss nicht, dass es Sonntag ist.

 

DSCN4964

Foto Brigitte Fuchs

 

Wie prangt nicht in dem Gartenland
Der Kirschenbaum im Maigewand!
Und blaue Veilchen, Tulipan’
Und Sternenblümchen nebendran
Und Hyazinthen, dass man traun
Meint, in das Paradies zu schaun!

 

Johann Peter Hebel (1760-1826) deutscher Schriftsteller, Theologe und Pädagoge
Aus “Raum der Stille”, Franckh-Kosmos-GmbH, Stuttgart 1995

Veröffentlicht unter Bilder, Gedichte | 22 Kommentare

Ein bisschen Dada…

DSCN7337-001

Foto Brigitte Fuchs

 

O, Grosspapa, o Graspopo
Wir sind bald wie, wir sind bald wo?
Wir sind warum? Weswegen?
Der Eduard zieht den Degen.

O Eduard steck den Degen ein.
Was denkst Du dir denn dadabei’n
Des morgens um halb fünfe?
Er sagte nichts mehr dadarauf.
Er stützt sich auf den Degenknauf
Und macht sich auf die Strümpfe.

(Klarinetta Klaball)

 

Hugo Ball (+886-1927) deutscher Autor und Biograf, Mitbegründer der Dada-Bewegung
Text gefunden bei Gutenberg-Spiegel

Veröffentlicht unter Bilder, Gedichte | 30 Kommentare

Feigen aus Chios

2016-04-10_Lenzburg

Foto Brigitte Fuchs

 

Feigen aus Chios, welche die Alten vorzüglich schätzten; ihre Schale ist glatt und glänzend. Sie hat unter den 29 Arten von Feigen, die Plinius aufzählt, den vorzüglichen Ruhm, dass sie einen sehr pikanten Geschmack hatte und darin dem besten Kampanischen Weine ähnlich war. So bezeichnet sie Martial. Feigen gehörten zu den gewöhnlichsten Geschenken an gute Freunde.

 

Carl August Böttiger (1760-1835) deutscher Philologe, Archäologe, Pädagoge und Schriftsteller
in “Sabina, oder Morgenszenen im Putzzimmer einer reichen Römerin”, Leipzig Göschen 1806; Text gefunden im Internet

Veröffentlicht unter Bilder, Texte | 12 Kommentare

Als ich schlief letzte Nacht…

DSCN8120

Foto Brigitte Fuchs

 

Als ich schlief letzte Nacht
träumte ich – welch wunderschöner Irrtum! –
dass ich einen Bienenstock
in meinem Herzen hatte
und die goldenen Bienen
machten weisse Waben
und süssen Honig
aus meinen alten Fehlern.

 

Antonio Machado (1875-1939) spanischer Lyriker
Eine Strophe aus seinem Gedicht “Die letzte Nacht”
Text, resp. Übersetzung gefunden im Internet

Veröffentlicht unter Bilder, Zitate | 28 Kommentare

Regen und Unmut

DSCN9769

Foto Brigitte Fuchs

 

Böses Wetter, böses Wetter!
Es entladen sich die Götter,
Reinigen ihr Wolkenhaus,
Und wir Menschen badens aus.

 

Franz Grillparzer (1791-1872) österreichischer Schriftsteller und Dramatiker
Aus “Gedichte für einen Regentag”, Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2002

Veröffentlicht unter Bilder, Zitate | 30 Kommentare

Der Wasserfall und das Bächlein

DSCN8039

Foto Brigitte Fuchs

 

Wasserfall

Wer wird denn so versteckt und langsam fliessen?
Benütze deine Kraft, dein Bett durchbrich!
Und rausche, schimmre so wie ich!

Bächlein

Immer rausche du, ich wäss’re Wiesen.

 

Ignaz Franz Castelli (1781-1862) österreichischer Dichter und Dramatiker
Text gefunden in der Deutschen Gedichtebibliothek

Veröffentlicht unter Bilder, Gedichte | 22 Kommentare

Montagsmaler

DSCN0344-001

Foto Brigitte Fuchs

 

Je kürzer der Fleiss, je länger der Tag.

 

Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916) österreichische Erzählerin, Novellistin, Aphoristikerin
Aus “Marie von Ebner-Eschenbach – Aphorismen, Parabeln, Märchen” Winkler Verlag, München 1982

Veröffentlicht unter Aphorismen, Bilder | 16 Kommentare

Anagramm-Zweizeiler 214

DSCN0539

Foto Brigitte Fuchs

 

BLUETENZWEIGE:

GEBET ZUWEILEN

 

 

Brigitte Fuchs

Veröffentlicht unter Anagramme, Bilder | 24 Kommentare