Erdbeeren

DSCN1379

Foto Brigitte Fuchs

 

Sind wir denn so arm im Norden,
Haben wir gar nichts zu bieten?
Mit des Südens schönsten Blumen
Wagen’s uns’re Alpenblüthen.
Neben Pfirsichen und Trauben,
Deiner Villa Stolz und Ehre,
Möcht‘ ich fast noch höher preisen
Das Arom‘ der Wald-Erdbeere.

 

Adolf Pichler (1819-1900) österreichischer Schriftsteller und Naturwissenschaftler
Text gefunden im Internet

Veröffentlicht unter Bilder, Gedichte | 17 Kommentare

Senryu

DSCN8569

Foto Brigitte Fuchs

 

„Warum kann er nicht

einfach sagen, was er will“

denkt die Witwe sich …

 

Senryu eines unbekannten japanischen Dichters
Aus „Senryu“ Japanische Lebensweisheit, Heiterkeit und Besinnlichkeit im Gedicht, begleitet von Einfällen, Eindrücken und Einsichten des Pinsels von Katsushika Hokusai,
aus dem Japanischen von Gerolf Coudenhove-Kalergi, Verlag „Die Waage“, Zürich 1966

Veröffentlicht unter Bilder, Haiku | 18 Kommentare

Anagramm-Zweizeiler 219

DSCN1287-001

Foto Brigitte Fuchs: Igelfliege aus der Familie der Raupenfliegen

 

 

EINEM IGEL GEFIEL

MEINE IGELFLIEGE.

 

 

Brigitte Fuchs

Veröffentlicht unter Anagramme | 26 Kommentare

Wie sanft…

DSCN1087

Foto Brigitte Fuchs: Am Hallwilersee

 

Wie sanft, wie ruhig fühl ich hier
Des Lebens Freuden ohne Sorgen!
Und sonder Ahnung leuchtet mir
Willkommen jeder Morgen.

(…)

 

Christian Felix Weisse (1642-1708) deutscher Dichter, Schriftsteller, Dramatiker und Pädagoge
Erste Strophe seines Gedichtes „Die Zufriedenheit“
Aus „So knallvergnügt“ Hundert Gedichte über das Glück, Hrsg. Jürgen Engler, Aufbau Verlag, Berlin 2011

Veröffentlicht unter Bilder, Gedichte | 18 Kommentare

WUNDERSAMES

DSCN1113

Foto Brigitte Fuchs

 

 

Heute hob ich die Welt aus den Angeln
– und nichts geschah.

Nun hoffe ich, dass sich morgen
das Wunder von gestern wiederholt:

Ich rückte einen Satz zurecht,
stolperte über ein Wort
– und bekam ein Gedicht geschenkt!

 

 

Gedicht von „HeiWei“
Für eine Blogveröffentlichung zur Verfügung gestellt

Veröffentlicht unter Bilder, Gedichte | 23 Kommentare

Auf alles…

DSCN0983-001

Foto Brigitte Fuchs

 

Auf alles kann gewartet werden, selbst auf das Warten

 

Werner Lutz *1930, Schweizer Lyriker, Schriftsteller und Maler
Beide Zitate aus „Bleistiftgespinste“, Aufzeichnungen, Waldgut Verlag, Frauenfeld 2006

 

Wer beim Warten nicht die Hände in den Schoss legt, dem fällt alles zu.

 

Thomas Alva Edison (1847 – 1931), US-amerikanischer Erfinder und Unternehmer
Zitat gelesen bei Aphorismen.de

Veröffentlicht unter Bilder, Zitate | 26 Kommentare

Badelied

DSCN1181

Foto Brigitte Fuchs: Hotelschwimmbad am Hallwilersee



Auf Freunde, herunter das heisse Gewand
Und tauchet in kühlende Flut.
Die Glieder, die matt von der Sonne gebrannt,
Und holet von neuem euch Mut.

Die Hitze erschlaffet, macht träge uns nur,
Nicht munter und tätig und frisch,
Doch Leben gibt uns und der ganzen Natur
Die Quelle im kühlen Gebüsch.

Vielleicht dass sich hier auch ein Mädchen gekühlt
Mit rosichten Wangen und Mund,
Am niedlichen Leibe dies Wellchen gespielt,
Am Busen so weiss und so rund.

Und welches Entzücken! dies Wellchen bespült
Auch meine entkleidete Brust.
O! wahrlich, wer diesen Gedanken nur fühlt,
Hat süsse entzückende Lust.

 

Novalis (1772-1801) deutscher Schriftsteller, Philosoph und Bergbauingenieur
Gedicht aus dem Internet

 

DSCN1502

Foto Fuchs

Veröffentlicht unter Bilder, Gedichte | 26 Kommentare

Der Regenduft…

 

DSCN0821

Foto Brigitte Fuchs

 

Des Mittags blasser Junihimmel trug
Ermattung und die Schwermut seiner Blässe…

(…)

Der Regenduft war schweren Honigs voll
Aus allen honiggelben Lindenblüten.

 

DSCN1472

Foto Brigitte Fuchs

 

(…)

Und Herz an Herz der Dinge sogen, tranken
Und glänzten feucht, wie seidenhaft behängt,
Und aus der Fülle schöner Geistgedanken,
Die durch das Äussere zu glühn anfängt.

 

Alfred Karl Röttger (1877-1942) deutscher Schriftsteller
Auszüge aus seinem Gedicht „Lindenaufblühn“
In „Gedichte für einen Regentag“, DTV München, 2002

 

DSCN0688

Foto Brigitte Fuchs

Veröffentlicht unter Bilder, Texte | 16 Kommentare

Stossseufzer

 

DSCN3486

Foto Brigitte Fuchs

 

Hätte Goethe Suppen schmalzen,
Klösse salzen,
Schiller Pfannen waschen müssen,
Heine nähen, was er verrissen,
Stuben scheuern, Wanzen morden,
Ach die Herren,
Alle wären
Keine grossen Dichter worden.

 

Emerenz Meier (1874-1928) deutsche Schriftstellerin und Volksdichterin
Text gefunden bei Wortblume.de/Dichterinnen

Veröffentlicht unter Bilder, Gedichte | 24 Kommentare

Von Dackeln…

DSCN9038

Foto Brigitte Fuchs: Steindackel in der Gartengalerie Peter Wenger in Erlinsbach

 

Von Dackeln, die mit dem Kopf wackeln,

gibt es genug.

Dackel von Professoren, sagt man,

seien sehr klug.

Doch Dackel aus Beton, Gips oder

poliertem Stein

sollen besonders treu, bescheiden und

manierlich sein.

 

Brigitte Fuchs

Veröffentlicht unter Bilder, Kapriolen | 23 Kommentare