Wer murmelt hier?

P1000215-001

Foto Brigitte Fuchs: Murmeltier im Wildpark Roggenhausen

 

Es murmelte das Murmeltier:
Die Steine mag ich alle hier.

Doch dazu wünsch ich dir und mir
Vergnügungen und kühles Bier.

Mir fehlen Geige und Klavier
in meinem Murmeltier-Revier.

Jüngst träumte ich, wahrhaftig schier,
von einem Murmeltanz-Tournier.

Nur immer murmeln, glaube mir:
Drauf pfeif ich doch in meinem Loch.

 

Brigitte Fuchs

Veröffentlicht unter Bilder, Kapriolen | 14 Kommentare

Vornehm…

2016-08-11_Roggenhausen_Aarau

Foto Brigitte Fuchs

 

Vornehm glänzen die grünen
Äpfel im grünen Laub –
die gelben Äpfel, die roten,
prahlen zu laut!

 

Georg Britting (1891-1964) deutscher Schriftsteller und Dichter
Aus „Hoher Sommer“, Zitat gefunden im Internet

Veröffentlicht unter Bilder, Zitate | 20 Kommentare

Handstand

P1000869-003

Foto Brigitte Fuchs:
Holzfigur von Daniel Glaser, gesehen in einem Seerestaurant in Weggis.

.

Dass man lechts und rinks nicht velwechsern kann, ist ein Illtum, wie Ernst Jandl einprägsam nachgewiesen hat. Oben und unten lässt sich dagegen auf keinen Fall verwechseln, denn oben ist, wo die Füsse unten sind, und unten ist, wo die Füsse oben sind, so einfach ist das.

.

Antje Schmelcher in einer Buchbesprechung des Kinderbuchs „Antipoden“ von Ernst Jandl und Norman Junge, Beltz und Gelberg, Weinheim 1999 für „Die Welt“

Veröffentlicht unter Bilder, Zitate | 8 Kommentare

Der Pfau

P1000172

Foto Brigitte Fuchs

 

 

Der Pfau hat einen Schwanz mit Augen,

er kann – das ist fast nicht zu glauben –

mit diesen Augen ringsum sehen

und braucht nicht mal den Kopf zu drehen.

 

 

Brigitte Fuchs
Aus „Tiermal4“, Lustiges und Listiges für kleine und grosse Tierfreunde, Illustriert von Beat Hofer, Baumberger Print, Oberbuchsiten 2014

 

P1000170

Foto Brigitte Fuchs

Veröffentlicht unter Bilder, Kapriolen | 8 Kommentare

Die Laute

DSCN7719-001

Foto Brigitte Fuchs
Figur am Heinibrunnen in Sursee, gestaltet vom Bildhauer August Bläsi (1903-1979)

 

Ich will von Atreus‘ Söhnen,
Ich will von Kadmos künden;
Doch meiner Laute Saiten,
Sie singen nur von Liebe.

Jüngst tauschte ich die Saiten,
sogar die ganze Leier,
Zu singen von den Taten
Des Herakles: die Laute
erklang in Liebestönen.

So lebt denn wohl, ihr Helden;
Es singt ja meine Leier
Doch nur allein von Liebe.

 

Liedtext aus dem alten Griechenland

Veröffentlicht unter Bilder, Gedichte | 18 Kommentare

Ich möchte Leuchtturm sein

P1000644

Foto Brigitte Fuchs: Miniatur-Leuchtturm am Vierwaldstättersee in Flüelen, erstellt 2016 von der Kiesabbaufirma Arnold & Co. AG zum 125 Jahr-Jubiläum der „Kompanyy“

 

Ich möchte Leuchtturm sein

in Nacht und Wind –

für Dorsch und Stint –

für jedes Boot –

und bin doch selbst

ein Schiff in Not!

 

Wolfgang Borchert (1921-1947) deutscher Schriftsteller
Mit diesem Gedicht leitete Wolfgang Borchert seinen 1946 erschienenen Gedichtband „Laterne, Nacht und Sterne“ (Gedichte um Hamburg) ein.

Veröffentlicht unter Bilder, Gedichte | 12 Kommentare

Sie war ein Blümlein

DSCN9142-002

Foto Brigitte Fuchs: Braunkolbiger Braun-Dickkopffalter an einer Weg-Distel

 

Sie war ein Blümlein hübsch und fein,
hell aufgeblüht im Sonnenschein.
Er war ein junger Schmetterling,
der selig an der Blume hing.
Oft kam ein Bienlein mit Gebrumm
und nascht und säuselt da herum.
Oft kroch ein Käfer kribbelkrab
am hübschen Blümlein auf und ab.
Ach Gott, wie das dem Schmetterling,
so schmerzlich durch die Seele ging.
Doch was am meisten ihn entsetzt,
das Allerschlimmste kam zuletzt.
Ein alter Esel frass die ganze
von ihm so heissgeliebte Pflanze.

 

Wilhelm Busch (1832-1908) deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller
Text aus dem Internet

Veröffentlicht unter Bilder, Gedichte | 20 Kommentare

Manche Wünsche…

P1000186

Foto Brigitte Fuchs

 

Manche Wünsche scheitern weder am Geld noch am guten Willen, sondern ganz einfach an der Realität.

 

Brigitte Fuchs

Veröffentlicht unter Aphorismen, Bilder | 24 Kommentare

Zwischen Himmel und Erde…

DSCN8543

Foto Brigitte Fuchs

 

Zwischen Himmel und Erde

gedeiht die Welt,

dass sie reife und werde…

 

Nach Khalil Gibran (1883-1931) libanesisch-amerikanischer Maler, Philosoph und Dichter
Gefunden im Internet

Veröffentlicht unter Bilder, Zitate | 16 Kommentare

Wenn das Schweigen am Abend…

DSCN9772

Foto Brigitte Fuchs

 

Wenn das Schweigen am Abend über der Landschaft liegt und du von der Wiese das ferne Muhen hörst, oder fern vom Bauernhof das vertraute Bellen des Hundes, dann kann man nicht sagen, dass dieses Muhen oder Bellen das Schweigen stört, nein, es gehört zum Schweigen, es ist eine geheimnisvolle und insofern wieder stille Übereinkunft mit dem Schweigen, es vermehrt es.

 

Søren Aabye Kierkegaard (1813-1855) dänischer Philosoph, Theologe und Schriftsteller
Aus „Kierkegaard für Gestresste“, Hrsg. Johan de Mylius, Insel Taschenbuch 2661, Insel Verlag Frankfurt am Main 2000

Veröffentlicht unter Bilder, Texte | 16 Kommentare